Restrukturierungsfinanzierung der HTI High Tech Industries AG, St. Marien (Oberösterreich) nimmt weitere wichtige Hürde

Zug (Schweiz) / Essen (Deutschland), 01. Februar 2014 – ICS PARTNERS GmbH (ICS) ist auf den Erwerb und das operative Management von Unternehmen in Sondersituationen sowie komplexe Unternehmenstransaktionen spezialisiert. Das Team von ICS setzt sich aus ausgewiesenen Spezialisten mit Investment- bzw. Transaktions-Expertise sowie erfahrenen Praktikern mit Industrie-Know-how zusammen. Einer der Branchenschwerpunkte von ICS liegt in der Automobilindustrie.

Im Zuge dieser Branchenspezialisierung führt ICS seit dem Sommer 2013 Gespräche mit der HTI High Tech Industries AG, St. Marien (Oberösterreich) (HTI) über eine Restrukturierung der Passivseite der Bilanz sowie die Zuführung von rd. 26 Mio. EUR frischem Kapital. Hierzu hat ICS ein Finanzierungskonsortium mit Metric Capital Partners LLP (MCP) gebildet, um HTI durch die finanzielle Restrukturierung wieder einen Wachstumskurs zu ermöglichen. Nach intensiven Gesprächen mit allen Beteiligten, insbesondere den beteiligten Banken sowie der Österreichischen Übernahmekommission, zeichnet sich nun eine erfolgreiche Lösung für HTI ab. Die a.o. Hauptversammlung hat am 28. Januar 2014 die erforderlichen Beschlüsse zu den geplanten Kapitalmaßnahmen mit den erforderlichen Mehrheiten gefasst. Dies war der letzte wichtige Meilenstein in der Transaktionsumsetzung, so dass nun die Eintragung ins Firmenbuch erfolgen kann. Hieran wird sich das Closing der Transaktion zeitnah anschließen, gefolgt von einem beabsichtigten Delisting der Gesellschaft.

„Der nun erwartete Abschluss dieser Transaktion ist vor dem Hintergrund der sehr komplexen Ausgangsbasis ein großer Schritt nach vorne und ein dringend erforderlicher Befreiungsschlag für HTI“, so Dr. Ingo Zemke, Gründungspartner und Geschäftsführer von ICS. „Hierzu war ein Zusammenwirken der unterschiedlichen Beteiligten erforderlich: die Verständigung mit den finanzierenden Banken, die Erfüllung der börsenaufsichtsrechtlichen Bestimmungen im Dialog mit der Übernahmekommission sowie die Gewinnung der Kunden, Lieferanten, Aktionäre und der Mitarbeiter von HTI. Sie alle waren sich ihrer Verantwortung bewusst und haben entsprechend im Interesse des Fortbestandes der HTI gehandelt!“ Ziel des Investments von ICS/MCP ist es, die im Unternehmen vorhandenen Kompetenzen in den Bereichen Leichtbautechnologie und Interior Design zu stärken und deutlich auszubauen. Hierzu gehören z.B. die Forcierung der Dünnwand-Technologie im Bereich Aluminium-Druckguss oder im Bereich Kunststofftechnik der Ausbau des Mehrkomponenten-Spritzgusses, von In-Mould Decoration oder der Lack-Kompetenz für Oberflächen sowie die Entwicklung komplexer Kinematik-Teile. Ohne eine deutliche Restrukturierung der bestehenden Finanzierungsstruktur, wäre es für HTI nur sehr eingeschränkt möglich gewesen, Neuaufträge zu akquirieren, dafür erforderliche Werkzeugentwicklungen vorzufinanzieren bzw. erforderliche Investitionen darzustellen. „HTI ist kein operativer Restrukturierungsfall“ stellt Dr. Zemke klar „Ziel ist es, die vorhandenen Geschäftsfelder nachhaltig auszubauen und durch Neugeschäft zu wachsen – selektive Zukäufe kommen dabei auch in Betracht“.

Strategische Zielrichtung in der Automobilindustrie ist die Einsparung von Kraftstoff bzw. des Energieverbrauchs mit dem Ziel der Reduzierung des CO2-Austosses. Zusammen mit alternativen Antriebskonzepten spielt der Leichtbau im Fahrzeug hierbei eine zentrale Rolle. Die Bedeutung von Kunststoff sowie Aluminium als Leitbau- und Substitutionsmaterialien steigen daher stetig an. Neben dem Leichtbau kommt Kunststoff zudem im Rahmen der Differenzierungs- und Individualisierungsstrategien der OEMs eine führende Bedeutung zu. HTI deckt beide Kompetenzfelder ‚Leichtbau‘ und ‚Interieur Design‘ bereits ab. „Kunden schätzen die Oberflächenkompetenz und Produktqualität von HTI“ attestiert Jörg Gregel, Operating Partner von ICS dem Unternehmen aufgrund des Feedbacks aus dem Markt. „Wir sehen die Fertigungseinrichtungen und Mitarbeiter als wertvolle Ressourcen an, auf denen wir aufbauen können um HTI weiterzuentwickeln“, so Gregel weiter und unterstreicht damit die vorhandene Wettbewerbsfähigkeit von HTI.

Die Investoren werden neben Kapital auch zusätzliche Ressourcen bereitstellen und in definierten Projekten operative Unterstützung leisten. Carsten Paris und Jörg Gregel werden die Zusammenarbeit mit dem bestehenden Managementteam unter Führung von Peter Glatzmeier und Nikolaus Kretz ICS-seitig leiten, zudem ist es vorgesehen, dass Jörg Gregel mit in die Geschäftsführung eintreten wird. Mit John Sinik und David Scheurl von MCP sowie Dr. Zemke werden die Investoren zusätzlich ihre Erfahrungen über den Aufsichtsrat einbringen und ihr Netzwerk HTI zur Verfügung stellen.

KONTAKT
ICS PARTNERS GmbH
Carsten Paris c.paris@icspartners.net
Jörg Gregel j.gregel@icspartners.net
Dr. Ingo Zemke i.zemke@icspartners.net

Die Pressemitteilung können Sie hier als pdf laden: Pressemitteilung zur Restrukturierungsfinanzierung der HTI

Über ICS Partners GmbH
ICS PARTNERS GmbH ist eine spezialisierte, unabhängige Investment- und Portfoliomanagement-Gesellschaft, die sich auf Branchenkonzepte, komplexe Transaktionen und Restrukturierungen im gehobenen Mittelstand mit Transaktionsvolumina ab 10 Mio. EUR spezialisiert hat und zu 100% im Besitz der Partner ist. Das Team setzt sich aus ausgewiesenen Spezialisten mit Investment- bzw. Transaktions-Expertise sowie erfahrenen Praktikern mit Sanierungs- und Industrieerfahrung zusammen. Das gesamte Team hat ein profundes Zahlenverständnis und arbeitet „hands-on“ auf der Basis eigenen unternehmerischen Verständnisses bzw. Managementerfahrung. ICS ist ein aktiver Investor, der langfristig orientiert und auf die Verbesserung der Ertragskraft eines Unternehmens fokussiert ist. Hierzu gehört die Eigenkapitalstärkung durch Thesaurierung ebenso wie der Verzicht auf übermäßige Kreditfinanzierungen oder der Verkauf von Sachwerten. Flexibilität, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit sind kennzeichnend für die Arbeit von ICS.

www.icspartners.net

Über HTI HIGH TECH INDUSTRIES AG
Die HTI High Tech Industries AG mit Sitz in St. Marien bei Neuhofen (Oberösterreich) ist ein internationales Technologieunternehmen, der sich auf den Bereich Leichtbau spezialisiert hat und in den Bereichen Aluminium-Druckguss und Kunststoff-Spritzguss tätig ist. Die HTI-Gruppe produziert mit rund 800 Mitarbeitern in vier Werken in Österreich und der Slowakei anspruchsvolle (Verbund)Teile und Komponenten für die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Als kompetenter Entwicklungspartner zählt HTI renommierte Marken wie Airbus, Audi, BMW, Boeing, Daimler, Jaguar, MAN, Porsche, Volvo und VW zu seinem Kundenkreis.

www.hti-ag.at

Über METRIC CAPITAL PARTNERS
METRIC CAPITAL PARTNERS ist ein erfahrener, europäischer Investor, der in mittelständische Unternehmen in Sondersituationen investiert und aktuell 11 Beteiligungen hält. Hauptinvestoren von Metric Capital Partners sind unter anderem europäische und internationale Staatsfonds, Familien- und Universitätsstiftungen und langfristig orientierte europäische Vermögensverwaltungsgesellschaften.

www.metric-capital.com

Diese Website verwendet Cookies für optimale Funktionalität. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren Einverstanden