Neue Gesellschaft - Deutsche Papier geht an den Start

Neue Gesellschaft: Deutsche Papier geht an den Start
• PaperlinX Deutschland GmbH gründet DPV Deutsche Papier Vertriebs GmbH, um das Geschäft weiterzuführen
• Neues Konzept sieht rund 35 Mitarbeiter an den Standorten Augsburg und Wuppertal vor
• Siw Deininger führt die neue Gesellschaft zusammen mit Carsten Paris

Biebesheim am Rhein/Augsburg, 30. März 2016. In enger Abstimmung mit den Gläubigern der PaperlinX Deutschland GmbH hat Insolvenzverwalter Dr. Jan Markus Plathner die DPV Deutsche Papier Vertriebs GmbH gegründet. Die neue Gesellschaft übernimmt ab sofort den Vertrieb des insolventen Papiergroßhändlers PaperlinX Deutschland, um ihn nach einer umfangreichen Sanierung (umgesetzt im Management durch Carsten Paris) weiterzuführen.
„Wir freuen uns, dem Unternehmen sowie einem Teil der Beschäftigten auf diesem Weg eine Zukunftsperspektive zu bieten“, sagt Sanierungsexperte Plathner, der ähnliche Fortführungslösungen bereits an anderer Stelle erfolgreich realisiert hat. Mit der Neugründung geht ein Unternehmen an den Start, das mit schlanker Betriebsorganisation und Prozessen äußerst flexibel im Tagesgeschäft agieren wird. „Unser Ziel ist es“, so Plathner weiter, „einen Neuanfang durchzuführen“. Rund 35 Mitarbeiter werden in Zukunft an den Standorten Augsburg und Wuppertal Kunden im gesamten Bundesgebiet bedienen. Unter dem in der Branche bekannten Namen bietet die DPV Deutsche Papier Vertriebs GmbH ihren Kunden ab sofort ein breites und vielfältiges Papiersortiment für verschiedene Bereiche an und stellt hierbei eine Belieferung in der gewohnten Qualität sowie dem gewohnten erstklassigen und schnellen Service sicher.
„Wir sind davon überzeugt, dass wir als spezialisierter Vollsortimenter erfolgreich in den Papierhandel starten werden“, sagt Geschäftsführerin Siw Deininger, langjährige kaufmännische Leiterin und Prokuristin der PaperlinX Deutschland und gemeinsam mit Carsten Paris Mitglied der Geschäftsführung der DPV Deutsche Papier Vertriebs GmbH. „Bei vielfachen Gelegenheiten hat der Markt uns sein Interesse an unserem Angebot bereits nachdrücklich signalisiert.“
Klein- und mittelständische Geschäftspartner werden vor allem den beratungs- und lösungsorientierten Ansatz der DPV Deutsche Papier Vertriebs GmbH zu schätzen wissen. „Unser Vertrieb setzt stark auf persönliche Beziehungen, die unseren Kunden einen wirklichen Mehrwert bieten“, so Deininger weiter.
Das Angebot der DPV Deutsche Papier Vertriebs GmbH wird über umfangreiche, zuverlässige Lieferantenbeziehungen im In- und Ausland abgedeckt.

Hintergrund
Die PaperlinX Deutschland GmbH, Biebesheim am Rhein, gehört zum australischen Papierhandelskonzern PaperlinX (heute: Spicers). Im Oktober 2015 hatte die Gesellschaft beim Amtsgericht Darmstadt ein Schutzschirmverfahren (§270b InsO) beantragt. Dieses Schutzschirmverfahren wurde mit der Eröffnung eines Regelinsolvenzverfahrens am 28. Dezember 2015 beendet. Das zuständige Amtsgericht hat Rechtsanwalt Dr. Jan Markus Plathner von der Kanzlei BRINKMANN & PARTNER zum Insolvenzverwalter bestellt. Er war zuvor als vorläufiger Sachwalter im Unternehmen. Die operative Restrukturierung wird von ICS Partners umgesetzt.
Unter dem Namen Deutsche Papier wurde bereits von 1998 bis 2014 erfolgreich Papier gehandelt. 1998 entstand aus dem Zusammenschluss zweier Firmen, die seit mehr als einem Jahrhundert in der Branche tätig waren – Hartmann & Flinsch und Seiler Papier – die Deutsche Papier, die wiederum zur Buhrmann Gruppe gehörte. 2003 wurde das Unternehmen vom australischen Mutterkonzern PaperlinX übernommen und 2014 erfolgte die Umfirmierung in PaperlinX Deutschland GmbH.

Weitere Informationen
Der Frankfurter Rechtsanwalt und erfahrene Sanierungsexperte Dr. Jan Markus Plathner wird regelmäßig als Sanierer bei größeren Unternehmensinsolvenzen bundesweit eingesetzt. Plathner ist Partner der Sozietät BRINKMANN & PARTNER in Frankfurt, einer der größten deutschen Insolvenzverwalterkanzleien. Sie wurde 1980 in Hamburg gegründet und ist heute als Partnerschaftsgesellschaft in 30 Niederlassungen mit rund 100 Rechtsanwälten, Insolvenzverwaltern und Steuerberatern (insgesamt ca. 350 Mitarbeiter) in allen Wirtschaftszentren Deutschlands vertreten. Dabei wird besonderer Wert auf die persönliche Betreuung der Mandanten vor Ort durch einen Partner und dessen Team gelegt.

ICS Partners unterstützt und führt in schwierigen Unternehmenssituationen Gesellschaften bei der operativen Restrukturierung. Das Team wird geleitet vom ICS Gründungspartner und Restrukturierungsexperten Carsten Paris, der hier auch für den Übergang die operative Geschäftsführung übernimmt.