Insolvenzverwalter Dr. Jan Markus Plathner findet mit SIGNA Retail einen Investor für dress-for-less

-  Der Insolvenzverwalter sichert mit dieser Transaktion Geschäftsbetrieb, Standort und einen überwiegenden Teil der 260 Arbeitsplätze
- Übernahme steht noch unter Freigabe der Kartellbehörde und Zustimmung der Gläubigerversammlung
- Das Online-Geschäft läuft seit Insolvenzantrag uneingeschränkt weiter

Kelsterbach, 1. August 2016. Der Insolvenzverwalter der dress-for-less GmbH, Rechtsanwalt Dr. Jan Markus Plathner von der Kanzlei BRINKMANN & PARTNER, hat im Rahmen eines Investorenprozesses mit der SIGNA Retail einen Investor für die insolvente dress-for-less GmbH gefunden. Die Übertragung findet im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens statt.
Der Käufer hatte sich im Rahmen eines strukturierten, internationalen Investorenprozesses mit seinem Gesamtkonzept gegen mehrere Mitbewerber durchgesetzt. Über den Kaufpreis und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mit dieser Transaktion, die noch unter den üblichen Vorbehalten, wie der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden sowie der Zustimmung der Gläubigerversammlung steht, sichert Plathner den Geschäftsbetrieb des Online-Outlets für Designermode sowie rund 245 Arbeitsplätze in Kelsterbach. Die SIGNA Retail beabsichtigt, mit dress-for-less ihr strategisches Handelsportfolio und ihre Kompetenz als Omni-Channel Handelsunternehmen zu erweitern.

„Wir freuen uns, in kürzester Zeit eine Fortführungslösung für dress-for-less gefunden zu haben“, sagt Insolvenzverwalter Plathner. Nach Insolvenzantrag hatte er gemeinsam mit seinem Team dafür gesorgt, den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren und so die Grundlage für den erfolgreichen Verkauf zu schaffen. Während der gesamten Zeit hatten die Kunden weiterhin die Möglichkeit, im Online-Shop ohne Einschränkung und in vollem Umfang einzukaufen.

Beim Verkaufsprozess wurde die Insolvenzverwaltung durch die auf Transaktionsprozesse spezialisierte hww Unternehmensberater GmbH begleitet. Die ICS Partners GmbH übernahm
im Verfahren interimistisch kaufmännische Aufgaben und unterstütze den Insolvenzverwalter bereits im vorläufigen Verfahren bei diversen Restrukturierungsmaßnahmen. Die Verkäuferseite wurde durch die Kanzlei WELLENSIEK und die Käuferin von der Kanzlei McDermott Will & Emery beraten.
Die dress-for-less GmbH aus Kelsterbach, Betreiber eines führenden Online Designer Outlets, hatte am 6. Juni 2016 beim zuständigen Amtsgericht in Darmstadt wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Am 28. Juli 2016 hat das Gericht das Insolvenzverfahren eröffnet und den sanierungserfahrenen Rechtsanwalt Dr. Jan Markus Plathner von der Kanzlei BRINKMANN & PARTNER zum Insolvenzverwalter bestellt. Er war auch als vorläufiger Insolvenzverwalter im Unternehmen.

Weitere Informationen

dress-for-less wurde 1999 gegründet und ist ein führender Online-Outlet für Designer-Mode. 2011 erwarb der in Spanien ansässige Shopping Club Privalia das deutsche Unternehmen. Im November 2015 zog sich Privalia zurück, und das Management-Team unter dem Vorsitz des Geschäftsführers Antonio Gonzalo übernahm die Gesellschaft. Die Firma beschäftigt an ihrem Sitz im hessischen Kelsterbach bei Frankfurt am Main rund 260 Mitarbeiter und verkauft ein umfangreiches Sortiment an Damen-, Herren- und Kinderbekleidung. Hierzu gehören Hosen, Shirts, Hemden, Kleider, Rucksäcke, Röcke, Schuhe, Taschen, Tops, Bademode, Blusen und Accessoires. Vertreten sind namhafte Marken wie unter anderem Armani, Tommy Hilfiger, Pepe Jeans, Mexx, G-Star, Strellson, Cerruti, Diesel, Replay und Calvin Klein.

dress-for-less betreibt neben dem Kerngeschäft mehrere weitere Online Shops namhafter Modehersteller, darunter die Shops von haburi.com, HellyHansen-Shop.com, BenSherman- Shop.de und der Napo-Shop.com. Der Versand der Ware erfolgt für alle Unternehmensbereiche und in alle Länder zentral von Kelsterbach aus.
Unter dem Dach der SIGNA Retail sind mehrere deutsche Handelsunternehmen eigenständig nebeneinander aufgestellt. Dazu gehören neben der The KaDeWe Group, die Unternehmen Karstadt sports und Karstadt Warenhaus, outfitter.de sowie das Joint Venture mit EATALY. Alle fünf Unternehmen werden von erfahrenen Handelsexperten geführt. Mit über 20.000 Mitarbeitern an mehr als 100 Standorten erzielt SIGNA Retail mit diesen fünf Gesellschaften einen Umsatz von rund EUR 3 Milliarden pro Jahr und zählt damit zu den großen Unternehmen im deutschen Einzelhandel.

Der Frankfurter Rechtsanwalt und erfahrene Sanierungsexperte Dr. Jan Markus Plathner wird regelmäßig als Sanierer bei größeren Unternehmensinsolvenzen bundesweit eingesetzt. Plathner ist Partner der Sozietät BRINKMANN & PARTNER in Frankfurt, einer der größten deutschen Insolvenzverwalterkanzleien. Sie wurde 1980 in Hamburg gegründet und ist heute als Partnerschaftsgesellschaft in 30 Niederlassungen mit rund 100 Rechtsanwälten, Insolvenzverwaltern und Steuerberatern (insgesamt ca. 350 Mitarbeiter) in allen Wirtschaftszentren Deutschlands vertreten. Dabei wird besonderer Wert auf die persönliche Betreuung der Mandanten vor Ort durch einen Partner und dessen Team gelegt.

ICS Partners ist spezialisiert auf das Management schwieriger Unternehmenssituationen. Carsten Paris ist geschäftsführender Gesellschafter und verantwortlich für das Restrukturierungsgeschäft. Hierbei hat ICS mit seinem Team vor allem bei der aktiven operativen Umsetzung von Managementmaßnahmen seinen Schwerpunkt.

Berater Insolvenzverwalter:
Brinkmann & Partner: Rechtsanwalt Dr. Bastian Messow (Partner, Frankfurt am Main) sowie Rechtsanwalt Philipp Meyer und Alexander Eggen (Frankfurt am Main)
hww Unternehmensberater GmbH: Dr. Stefan Weniger (Partner), Nicolas Knop (Manager), Ralf Rucker (Manager)
ICS Partners GmbH: Carsten Paris (Partner), René Verdcheval (Manager)
Wellensiek: Richard Scholz (Partner, Frankfurt am Main), Prof. Dr. Markus Stadler (Partner, München) sowie Kristian Franz (Associate, Frankfurt am Main).
Berater SIGNA Retail:
McDermott Will & Emery: Dr. Matthias Kampshoff (Federführung, Distressed M&A), Dr. Marc Oberhardt, Ulrike Witt (beide Distressed M&A), Dr. Sandra Urban-Crell (Arbeitsrecht), Dr. Anja Zelfel (Real Estate) (alle Düsseldorf), Dr. Claus Färber (IT/IP, München), Anna Steudner (Corporate, Frankfurt)
Retail Capital Partners AG: Dr. Hendrik Gottschlich (Partner), Jan-Eric Heider, Konstantin Pietrek

Diese Website verwendet Cookies für optimale Funktionalität. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren Einverstanden